Vorarlberg

„Min Weag“: Vorarlberg umwandern und entdecken

Auch Nora freut sich darüber Papas Buchprojekt endlich in Händen halten zu dürfen.

Vorarlberg kann man in 31 Etappen im Bereich seiner Grenzen umwandern, 400 Kilometer und 23.000 Höhenmeter muss man dazu zurücklegen. Das ist ganz schön viel, aber es ist machbar. Parallel zum schon länger bestehenden Weitwanderweg, hat Vorarlberg Tourismus gemeinsam mit dem Löwenzahn-Verlag dazu ein Buch geplant, für das ich ab dem späten Frühjahr 2019 Texte geschrieben habe. Die Etappen waren bereits in der Vergangenheit gut aufbereitet worden, so dass das Buch als exzellenter Begleiter für die Weitwanderer dienen kann. Meine Arbeit war es vor allem, die vielen Aspekte des Landes darzustellen. Bei jeder Etappe findet sich eine passende Geschichte. In der Silvretta erfährt man beispielsweise etwas über die Rolle der Wasserkraftwerke für die europäische Stromversorgung, aber auch amouröses von Ernest Hemingway, der hier zwei Mal auf Winterurlaub war. Am Lünersee hingegen geht es um die Geschichte des Alpinismus in Vorarlberg und welche Rolle da ein schottischer Industrieller spielte.

Ein Foto aus „Min Weag“ – für das Buch waren mehrere Fotografen am Weg unterwegs und haben beeindruckende und spektakuläre Fotos beigesteuert. Vorarlberg Tourismus

Aktuell befinden wir uns in einer schwierigen Zeit. Fernreisen werden 2020 wohl kaum ein Thema sein, selbst der Sprung über die Grenze ist momentan nicht möglich. Deshalb wird „Min Weag“ meine Familie und auch diesen Blog heuer wohl verstärkt begleiten. So etwa der Nenzinger Himmel, über den wir bereits vor einigen Jahren berichtet haben. Aber auch andere Orte aus dem Buch, stehen heuer auf unserer Liste.

„Min Weag“ – ich spreche jetzt vom Buch, ist für Vorarlberger heuer vielleicht ein schöner Anreiz, um die eigene Heimat neu zu entdecken. Für alle Vorarlberg-Fans, die es heuer nicht zu uns schaffen, ist es vielleicht ein Mittel um das „Fernweh nach Vorarlberg“ etwas zu lindern und neue Inspiration für den nächsten Besuch zu finden. Das Buch gibt es seit Freitag, 3. April im Handel, bestellen Sie online, aber denken Sie trotzdem an den kleinen Händler ums Eck – die können alles liefern, was der große Mega-Konzern auch kann – und brauchen aktuell die Bestellungen nötiger, als der Handelsriese aus Seattle.

Abschließend noch ein kleiner Lesetipp. Ich habe für Vorarlberg Tourismus begleitend einen Text über „Min Weag“ und vor allem den Sehnsuchtsort Nenzinger Himmel geschrieben, denn kann man hier lesen.

Min Weag ist ein Wanderführer mit Mehrwert. Vorarlberg Tourismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s