Asien/Übersee/Indien

Weihnachten in Varkala

Weihnachten am Indischen Ozean ist für viele Menschen eine der absoluten Traumziele – meist geht es dann aber um die Seychellen oder den Malediven. Aber auch in Indien kann man absolute Traumstrände finden – die berühmtesten sind in Goa, aber auch im Süden gibt es fantastische Strände. Keralas Nummer Eins ist dabei „Kovalam Beach“, leider ist dieser aber mittlerweile bereits stark überlaufen. Etwas nördlich findet man Varkala Beach, für den wir uns auf unserer Indienreise schließlich entschieden haben: Wir fanden Unterschlupf im einfachen aber wunderbar gelegenen „Eden Resort“, das uns von einer erfahrenen Indien-Reisenden in der Familie empfohlen wurde.

In Varkala ist „Ayurveda“ ein riesiges Thema und auch wir entschieden uns, die indische Behandlungsmethode anzuwenden. Ich selber machte das nur 2 Tage, meine Frau ein ganzes Wochenprogramm: Ayurveda umfasst nicht nur Massagen, sondern auch spezielle Speisen und die Enthaltsamkeit von anderen Dingen, wie etwa Fleisch oder Alkohol.

 

Neben den Anwendungen genossen wir den wunderbaren Strand und das warme Meer und schnell näherte sich der Heilige Abend. Von Tag zu Tag wurde die Weihnachtsbeleuchtung im Resort mehr: in Mitten eines Teiches fand sich der „Christbaum“, ein Laubbaum der mit massig Flitter und Schmuck verziert wurde. Am Heiligen Abend wurden dann alle Ayurveda-Regeln außer Kraft gesetzt und es gab zur Feier des Tages ein Glas Wein oder Bier und auch Curry mit Fleisch. Es gab auch eine Vorführung des berühmten „Kathakali-Tanzes“ von Kerala: etwas was hier einfach dazugehört. Im Anschluss tanzten dann Gäste und Angestellte des Hotels gemeinsam und man hatte einfach riesig viel Spaß. Die sonst so schüchtern wirkenden Hotel-Angestellten erwiesen sich am Tanzparkett als richtige Party-Tiger.

Varkala Beach ist das Ziel von hinduistischen Pilgern, gleichzeitig ist Kerala, der Bundesstaat mit den meisten Christen – das hat sich auch im Feiern von Weihnachten niedergeschlagen. Auch die Einflüsse aus dem Westen sind klar spürbar, denn einige einheimische Jungs verkleideten sich mit roter Kleidung und weißem Bart als „Santa Claus“ und überbrachten so die Weihnachtswünsche an die Touristen.

Auch in Kochi stießen wir in Folge noch auf die Spuren Weihnachtens – in der St. Francis Church, der ältesten von Europäern erbauten Kirche Indiens, fanden wir sowohl Baum als auch tollen Christbaumschmuck!

Advertisements

2 Kommentare zu “Weihnachten in Varkala

  1. Pingback: Der Reiseblogger-Wochenrückblick KW 52 | pixelschmitts Reiseblog

  2. Pingback: Wien erlaufen | Wundrig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s